Logo Netzwerk Gewaltprävention Münster
Netzwerk Gewaltprävention
Netzwerk GewaltpräventionLogo Netzwerk Gewaltprävention Münster

Herzlich willkommen!

Konflikte konstruktiv zu lösen und so zum gewaltfreien Zusammenleben beizutragen – das ist das gemeinsame Ziel der 20 Partnerinnen und Partner aus Vereinen, Institutionen, Ämtern und Initiativen, die sich im »Netzwerk Gewaltprävention und Konfliktregelung« Münster zusammengeschlossen haben.

Dazu hat unser Netzwerk seit seiner Gründung 1999 kontinuierlich miteinander abgestimmte und aufeinander aufbauende Angebote und Aktionen entwickelt – und ist so zur Anlaufstelle für alle großen und kleinen Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt geworden.

Auf unserer Website finden Sie Informationen zu unseren Themen, aktuellen Angeboten sowie den Beteiligten des Netzwerks.

Aktuelles

Aktionswoche Berg Fidel
17. bis 21. November 2014

Überall wo Menschen sich begegnen, können Spannungen und Konflikte entstehen. In dieser Aktionswoche werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene aktiv. Hierzu gibt es vielfältige Aktionen in Kitas, Schulen und Einrichtungen.
Alle weiteren Infos hier …

Veranstaltung "Konflikt- und Gewaltprävention im Alltag" am Do 25.09.2014

Konflikte konstruktiv zu lösen und so zum gewaltfreien Zusammenleben beizutragen – das ist das gemeinsame Ziel der 20 Partnerinnen und Partner aus Vereinen, Institutionen, Ämtern und Initiativen, die sich im »Netzwerk Gewaltprävention und Konfliktregelung« Münster zusammengeschlossen haben. Dazu hat unser Netzwerk seit seiner Gründung 1999 kontinuierlich
miteinander abgestimmte und aufeinander aufbauende Angebote und Aktionen entwickelt – und ist so zur Anlaufstelle für alle großen und kleinen Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt geworden. Alle weiteren Infos hier.

Aktion NOTEINGANG Preisträger "Aktiv Wettbewerb 2013"

Das Netzwerk Gewaltprävention ist Preisträger "Aktiv Wettbewerb 2013" für die Schulungsmodule im Rahmen der Aktion NOTEINGANG, verliehen vom "Bündnis für Demokratie und Toleranz gegen Extremismus und Gewalt" (Bundesministerium Justiz und Bundesministeriums des Innern), Berlin.

Dokumentation der 13. Münsteraner Konflikttagung

Am Mittwoch, den 13. November 2013 fand in der Sparkassenakademie Münster die 13. Münsteraner Konflikttagung zum Thema „Ausgrenzung - Integration - Teilhabe. Ein Wechselspiel? Erfolgreiche Konzepte für mehr Vielfalt an Schulen und in der Jugendhilfe" statt. Die Dokumentation finden Sie unter dem Menüpunkt TAGUNG 2013.


Aktion NOTEINGANG

Alltag kann gefährlich sein – für Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene. Was sie im Notfall brauchen, ist Schutz, schnell, unkompliziert und zuverlässig. In Münster haben inzwischen 65 Institutionen einen "Noteingang" für Opfer von Konflikten und Gewalt, vom Jugendzentrum über Kaufleute und Beratungsstellen bis zur Kneipe. Dabei steckt hinter der Aktion mehr als eine offene Tür und ein Aufkleber am Eingang...
alle weiteren Infos hier

Neue Webseite des Arbeitskreises Gewaltschutzgesetz online

Diese Webseite richtet sich an Menschen, die Unterstützung und Informationen zum Thema "Häusliche Gewalt" suchen. Häusliche Gewalt ist ein gesamtgesellschaftliches Problem und bedarf sehr unterschiedlicher und vielschichtiger Herangehensweisen, um den Kreislauf der Gewalt zu durchbrechen.
Der Arbeitskreis "Gewaltschutzgesetz" der Stadt Münster gibt für Betroffene klar strukturierte Orientierungshilfen und Angaben zu Beratungsangeboten in der Stadt Münster. Fachleute erhalten vertiefende Hintergrundinformationen. Darüber hinaus leistet diese Seite einen Beitrag zur Sensibilisierung für ein Problem, von dem jede vierte bis achte Beziehung oder Familie betroffen ist.
zur Webseite

Neue Publikation

Anlässlich seines elfjährigen Bestehens hat das Netzwerk eine aktuelle Broschüre herausgegeben, die im Rahmen des Bundesprogramms »VIELFALT TUT GUT« gefördert wurde. Hier werden die Arbeitsschwerpunkte skizziert, die Partnerinnen und Partner des Netzwerks vorgestellt.
In seinem Grußwort würdigt Oberbürgermeister Markus Lewe die Arbeit des Netzwerks als »wesentlichen Baustein zur Förderung des sozialen Zusammenhaltes in Münster« und stellt fest, »ein geschulter, behutsamer Umgang mit Menschen und deren Konflikten in allen ihren Facetten« sei »heute unverzichtbar«.
Polizeipräsident Hubert Wimber lobt die »erfolgreiche Präventionsarbeit« als folgerichtiges Ergebnis gemeinsamer Anstrengung, mit der das Netzwerk überdies bewiesen habe, dass »die Zusammenarbeit unterschiedlichster Institutionen und Träger funktioniert«.
Download der Broschüre (PDF, 2.1 MB)


Die Erstellung dieses Internetauftritts wurde gefördert im Rahmen des Bundesprogramms »VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie«

Logo Vielfalt tut gut.